Vorstand

Obermeister

Herr Uwe Karbe Herr Uwe Karbe     

Fackenburger Allee 66
23554 Lübeck

Tel.:0451 / 4 50 00
Tel.:0451 / 4500-370
FAX:0451 / 4 50 02 02
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





Stellvertretender Obermeister
Herr Marcus Engler
Herr Marcus Engler

Im Gleisdreieck 37
23566 Lübeck
Tel. 0451-61097-14
Fax 0451-65912
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Schlichtungsbeauftragter der Innung
Herr Günter Uka

Herr Günter Uka

Bei der Gasanstalt 18 - 20
23560 Lübeck

Tel.:0451 / 5 15 50
FAX:0451 / 5 05 61 05

    

 

 

 



Kassenführer

Herr Mathias Muhlack

Herr Mathias Muhlack


Novgorodstraße 16
23560 Lübeck

Tel.:0451/3008660
FAX:0451/599696
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    
    


AU-Beauftragter

Herr Frank Malzahn

Herr Frank Malzahn

Krummeck 3
23562 Lübeck

Tel.:0451 / 2 92 95 05
FAX:0451 / 2 92 9506

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    

 

 



Vorsitzender Gesellenprüfungsausschuß

Herr Günter Petritzki

Herr Günter Petritzki

Glashüttenweg 50
23568 Lübeck     

Tel.:0451 - 3 54 22
FAX:0451 - 3 19 56

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    

 


Beauftragte für ÖffentlichkeitsarbeitFrau Sabine Dingeldey

Frau Sabine Dingeldey

Bei der Lohmühle 6
23554 Lübeck

Tel.: 0451 - 47 90 7-0
FAX: 0451 -47 90 7-80

 







Lehrlingswart

Gustav-Adolf-Str. 7a
23568 Lübeck

Tel.: 0451 389 59 17
Fax 0451 389 59 29

 

 

 

 


 

Ausbildung



Hightech auf Rädern


Wir bilden aus  Kfz Innung LübeckDu kannst Dir vorstellen, einen Beruf rund um PKW, LKW oder Motorräder zu erlernen? - Damit triffst Du eine sehr gute Wahl für den Start in Dein Berufsleben - mit ausgezeichneten Zukunftsaussichten!

Wenn Du Dich für einen AutoBeruf entscheidest, beweist Du Weitblick. Denn im Kfz-Gewerbe passiert unglaublich viel: Elektroautos und -roller nehmen zu, Hybridmotoren werden immer interessanter. Schon jeder Kleinwagen ist heute eine Hightech-Anlage auf Rädern.

Entsprechend sind Schraubenschlüssel als Arbeitsgerät in Kfz-Werkstätten mittlerweile die Ausnahme: Viel wichtiger sind Computer und elektronische Prüfsysteme. Beratung, Wartung, Service - in den meisten AutoBerufen gehört das Gespräch mit dem Kunden zum Arbeitsalltag.

In der Kfz-Branche hast Du gute Aussichten weiterzukommen - die Zahl der Automobile in Deutschland nimmt stetig zu. Rund eine halbe Million Menschen arbeiten hierzulande in rund 38.000 Kfz-Betrieben und Autohäusern. Mit durchschnittlich 85.000 Azubis ist das Kfz-Gewerbe der größte Ausbilder im Handwerk.

Wie sieht Deine berufliche Zukunft aus? Schau Dich um. Was begeistert Dich, was kannst Du gut? AutoBerufe bieten Dir viele verschiedene Möglichkeiten - auf kaufmännischem wie auf technischem Gebiet. Im Internet findest Du alles, was Du brauchst, um die richtige Entscheidung zu treffen.

www.autoberufe.de

Information für Regional- und Gemeinschaftsschulen

Nachstehend haben wir eine Information für die Regional- und Gemeinschaftsschulen in Lübeck und Umgebung zusammengestellt. Über ein positives Echo würden wir uns sehr freuen!

Informationsveranstaltungen

Es schließen sich mehrere Lübecker Regional- und Gemeinschaftsschulen zusammen und führen an jeweils einer Schule Bildungsmessen durch. Gut wäre es, wenn sich nicht nur Kfz-Betriebe sondern auch andere Firmen je nach Interessenlage vorstellen.

Die Informationsveranstaltungen sollten sich nicht nur an die Schüler/innen sondern auch an die Eltern richten. Dies könnte dann in den Abendstunden stattfinden (Elternabende).

Die Kfz-Innung und die Emil-Possehl-Schule führen Informationsveranstaltungen für die Lehrerschaft der Schulen durch: Sie stellen die Voraussetzungen, das Berufsbild, die Aufstiegsmöglichkeiten und weitere Perspektiven vor. Diese Veranstaltung kann in den Schulen oder in der Berufsschule durchgeführt werden.

Praktikum und Schnupperunterricht

Die Kfz-Betriebe bieten Praktikaplätze für einzelne Schüler/innen an, auch außerhalb der regulären Praktika-Zeit und wenn möglich auch in der Ferienzeit.

Die Emil-Possehl-Schule bietet einzelnen Schülern/innen an, den Unterricht in der Berufsschule zu besuchen und somit einen ersten Eindruck des Berufsschulalltags zu bekommen.


Welche Berufe werden ausgebildet?

Kfz-Mechatroniker für Pkw-Technik (m/w)
Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeugtechnik (m/w)
Kfz-Mechatroniker für Motorradtechnik (m/w)
Kfz-Mechatroniker für System- und Hochvolttechnik (m/w)
Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik (m/w)
Fahrzeuglackierer (m/w)
Automobilkaufmann (m/w)



Ansprechpartner:

Thorsten Wiechmann
Vertreter der Kfz-Innung
Telefon: 0451 4500572
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.kfz-innung-luebeck.de

Formulare

Formulare Download

Innung für das Kraftfahrzeug-Handwerk Lübeck Beitrittserklärung PDF
Innungsmitgliedschaft: " Eine starke Gemeinschaft" Broschüre PDF
Was nützt mir die Innung? Broschüre PDF
   

Schlichtungsstelle

Unsere Innungsbetriebe garantieren Ihnen ein hohes Maß an Servicebereitschaft, Seriosität und Sicherheit. Doch dort, wo Menschen arbeiten, passieren auch Fehler.

Bei Unzufriedenheit oder Konflikten zwischen Ihnen und unseren Werkstätten im Bereich Service und Reparatur vermittelt unsere zugehörige Schlichtungsstelle: kostenlos, unbürokratisch und schnell.


Kontaktadresse:

Innung für das KFZ Handwerk Lübeck

Beauftragter: Günter Uka
Geschäftsführer: Michael Starbusch
Gustav-Adolf-Str. 7a
23568 Lübeck

Tel.: +49 (0)451 - 38 959-17
Fax: +49 (0)451 - 389 59 29


Termine

Terminplan 2017


28.2.2017 Freisprechungsfeier in den Räumen der Handwerkskammer, 18:00 Uhr

23.03.2017 Mitgliederversammlung Frühjahr in der Emil Possehl Schule, 19:00 Uhr

20. + 21.05.2017 Klassiker Tage in den Holstenhallen Neumünster

16.11.2017 Einschreibungsfeier in der Hansehalle, 18:00 Uhr

23.11.2017 Mitgliederversammlung Herbst in den Räumen der Handwerkskammer, 18:30 Uhr

                                                           










Chronik

Chronik der Innung für das Kraftfahrzeug-Handwerk Lübeck

21.8.1934 Gründung als fachliche Pflichtinnung
1. Obermeister Friedrich Kock
2. Mitgliederzahl bei Kriegsausbruch 45-50
3. 1963  Obermeister Werner Kabelmacher
4. 1970 Einführung der Schiedsstelle
5. 1974 Einzug in die Räumlichkeiten der KHS in der Gustav-Adolf-Straße
6. 1984 Obermeister Gerhard Paustian
7. 2002 Obermeister Paul Engler
8. 2009 Feier zum 75-jährigen Bestehen der Kfz-Innung auf dem Lübecker Marktplatz
9. Einweihung der neuen Schulungsräume in der Emil-Possehl-Schule
10. 2013 Wahl von Uwe Karbe zum neuen Obermeister
11. Heute ca. 70 Mitglieder

Warnwesten-Pflicht im Auto

Warnwesten-Pflicht im Auto ab 1. Juli 2014

 Ab 1. Juli müssen alle Pkw-Fahrer eine Warnweste im Auto haben. Darauf weist die Kfz-Innung Lübeck hin. Die Pflicht gilt auch für Busse und Lkw sowie für gewerblich genutzte Fahrzeuge. Ausgenommen sind Motorräder und Wohnmobile. "Wer keine Weste im Auto hat, muss mit 15 Euro Bußgeld rechnen", so Gerald Thimm Pressesprecher der Innung. Die Westen müssen das europäische Kontrollzeichen EN 471  bzw. EN ISO 20471:2013 tragen.

Der Pressesprecher wies außerdem darauf hin, dass Warnwesten nicht in den Kofferraum, sondern griffbereit ins Auto gehören, etwa unter die Vordersitze, in die Sitztaschen sowie in Handschuh- oder Türfächer. "Wir empfehlen, für jeden Mitfahrer eine Weste dabei zu haben, damit im Pannenfall alle Insassen gesichert sind."

Nach Ansicht der Kfz-Innung Lübeck sei diese Neuregelung äußerst sinnvoll. Denn mit Warnweste seien Personen auf der Straße früher und viel besser zu erkennen. "In der Dämmerung reflektieren sie das Autolicht bis zu 150 Meter weit. Ohne Warnweste sind Fußgänger nur bis etwa 80 Meter zu erkennen."
Die Weste hilft bei Panne oder Unfall. "Dann aber zuerst das Warnblinklicht einschalten, die Weste vor dem Aussteigen überziehen, das Warndreieck in 100 Meter Entfernung aufstellen, Hilfe rufen und Schutz am Straßenrand oder hinter der Leitplanke suchen", empfiehlt die Innung.

In den meisten europäischen Ländern sind Warnwesten schon lange vorgeschrieben. Teilweise muss man sehr hohe Bußgelder zahlen - zum Beispiel bis zu 600 Euro in Frankreich oder sogar über 1.000 Euro in Belgien. "Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte sich daher auf jeden Fall ausreichend mit Warnwesten versorgen", so der Innungssprecher.

Termine 2017


28.2.2017 Freisprechungsfeier in den Räumen der Handwerkskammer, 18:00 Uhr
23.03.2017 Mitgliederversammlung Frühjahr in der Emil Possehl Schule, 19:00 Uhr
20. + 21.05.2017 Klassiker Tage in den Holstenhallen Neumünster
16.11.2017 Einschreibungsfeier in der Hansehalle, 18:00 Uhr
23.11.2017 Mitgliederversammlung Herbst in den Räumen der Handwerkskammer, 18:30 Uhr

 

Herzlich Willkommen!

Wir danken für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt. Die Innung des Kraftfahrzeug-Handwerks Lübeck, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, ist die berufsständische Interessenvertretung der Betriebe des Kfz-Gewerbes innerhalb der Stadt Lübeck.

Sie vertritt die Interessen ihrer ca. 70 Mitglieder nach außen. Die Mitgliedschaft ist freiwillig und unterliegt der Selbstverwaltung unserer Organisation.

Die neutrale Kfz-Schlichtungsstelle ist als Ansprechpartner und Schlichter für Kunden und Betriebe gleichermaßen zuständig. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Seite „Schlichtungsstelle“.

Auf unseren Seiten halten wir sowohl Informationen für Mitglieder als auch für interessierte Kunden bereit.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung!




 Flyer1  Tag des Handwerks Link

 Flyer2  Tag des Handwerks Link

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok